Ideenwettbewerb 2009

Die Thüringer Landesregierung hat Ende Mai 2009 das "Thüringer Klima- und Anpassungsprogramm" präsentiert. Während dieses Papier konkrete Aktionen erst ab dem Jahr 2012 vorsieht, hat die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen bereits am Jahresanfang ganz Thüringen zu einem Ideenwettbewerb für Energieeinsparung, erneuerbare Energien und rationellen Energieeinsatz aufgerufen. Am 4. Juni 2009 wurden fünf innovative Projekte zum Klimaschutz von der Stiftung prämiert und erhielten insgesamt 11.000 Euro Fördermittel als aktive Starthilfe.

1. Platz: Gemeinde Ilmtal,
Prämie: 4.000 Euro

Inhalt: Befragung aller Hauseigentümer (Privat / Institutionen) in der Gemeinde Ilmtal mit 21 Gemeinden zu ihren derzeitigen Heizungsanlagen. Danach Auswertung der Daten und Durchführung von Informations-Veranstaltungen für Hauseigentümer. Ziel: Vorhandene Energieeinsparpotenziale benennen und Hilfe zur Nutzung anzubieten.

2. Platz: Verein "Solardorf Kettmannshausen",
Prämie: 3.000 Euro

Inhalt: Entwicklung eines Photovoltaik-Experimentier- und Selbstbausystems für Schüler der Klassenstufen vier bis zwölf.

3. Platz: Verein "Thüringer Ökoherz", Weimar,
Prämie: 2.000 Euro

Inhalt: Konzeption und Errichtung einer Stellwand zur Präsentation von Dämmstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Eingesetzt werden soll die Stellwand vorrangig im Bildungsbereich.

4. Platz: Ingenieurbüro Dr. Mann, Jena,
Prämie: 1.500 Euro

Inhalt: Modellprojekt mit etwa zehn Jenaer Haushalten. Untersucht werden soll, inwieweit Wärmeenergieeinsparungen in Wohngebäuden durch Verhaltensänderungen und Optimierungen der Heizungsregelung erreicht werden können.

5. Platz: Verein "other music", Weimar,
Prämie: 500 Euro

Inhalt: Durchführung eines studentischen Planungs- und Ideenwettbewerbs zum Umbau einer ehemaligen Schule zu einer interkulturellen Musikakademie. Das Preisgeld soll zur Prämierung der innovativsten studentischen Entwürfe verwendet werden.